ballettEs ist nie zu spät, um mit Ballett zu beginnen! Das finden auch jene Frauen und Männer, die am 5. März in die Brunnenpassage kamen. Auf Initiative von tanz.at und in Zusammenarbeit mit Tanz die Toleranz startete damit das Pilotprojekt „Ballett plusminus 60“, für all jene, die sich auch in der zweiten Lebenshälfte für die Eleganz der Bewegung interessieren. Geleitet werden die Stunden von der ehemaligen Staasoperntänzerin Renate Loucky. Die nächste Ballettstunde findet am 2. April statt.